Mi. Aug 17th, 2022

Kryptowährungen liegen voll im Hype – ganz unabhängig davon, wie diese auch heißen. Bitcoin, Dogecoin, Ethereum usw. In den letzten Jahren haben sich zahlreiche unterschiedliche Kryptowährungen entwickelt, die in kürzester Zeit enorme Kursgewinne zu verbuchen hatten. Immer wieder wird um das Thema Zukunftschancen von Kryptowährungen gestritten, wobei die Meinungen sehr stark divergieren. Der nachfolgende Bericht soll ein wenig diese unterschiedlichen Meinungen aufzeigen und so Licht ins Dunkle bringen.

Was sind Kryptowährungen?

Unter Kryptowährungen verstehen sich digitale Währungen, die mithilfe verschlüsselter IT-Technik (Blockchain) transferiert werden können und so fast vollständig anonym hin und her verschickt werden können. Diese neue Idee der Währung bringt unterschiedlichste Vorteile mit sich. Insbesondere die berühmteste Kryptowährung Bitcoin konnte in den letzten Jahren enorme Kursgewinne verbuchen, auch wenn hierbei immer wieder starke Kursschwankungen auftreten können. Investieren kann sich also in vielen Fällen lohnen, muss sich aber nicht. Fangen Sie an zu investieren, um eventuell auch die einen oder anderen Gewinne zu verbuchen.

Angebot und Nachfrage?

Die Zukunft von Kryptowährungen hängt von unterschiedlichsten Faktoren ab, die einen unterschiedlichen Einfluss auf den gesamten Komplex Kryptowährungen haben. Ein entscheidender Faktor ist das Zusammenspiel aus Angebot und Nachfrage. Je höher die Nachfrage ist, desto höher werden vermutlich auch die Kurspreise für Bitcoin, Dogecoin und Ethereum sein. Aufgrund dessen kann es bei Kryptowährungen auch zu starken Kursschwankungen kommen, da anders als bei klassischen Finanzprodukten die Nachfrage nie genau abschätzbar ist.

Auf reviewbirds.de erhält man einen Überblick über alle wichtigen Bereiche zum Thema Finanzen.

Kryptowährungen in den nächsten 10 Jahren?

Wie die Zukunft von Bitcoins und Co. in den nächsten 10 Jahren sein werden, lässt sich natürlich keineswegs abschätzen. Es kann sein, dass die Berg- und Talfahrt im Bereich der Kurse anhalten werden und diese einen volatilen Verlauf annehmen. Was eher nicht zu erwarten ist, dass die Kurse sich langfristig stabilisieren und sich Kryptowährungen zu einer sicheren Geldanalage entwickeln. Im Gegensatz zu klassischen ETFs oder Aktien ist die Nachfrage auch nicht ansatzweise kalkulierbar und hängt auch davon ab, welche Finanz-Memes gerade im Lauf sind oder wie die öffentliche Meinung von Konzernchefs zum Thema Kryptowährungen sind.

Bitcoins als Zahlungsmittel

Wenn sich jedoch Bitcoins oder Dogecoins als offizielles Zahlungsmittel langfristig etablieren, können davon auch die Kurse erheblich profitieren, da auf diesem Wege eine Art Stabilisierung zu erwarten ist. Ob sich Bitcoin oder andere Kryptowährungen jedoch als Zahlungsmittel durchsetzen werden, ist höchst zweifelhaft und wird sich wahrschein erst in den nächsten Jahren oder gar Jahrzehnten zeigen.

Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass Kryptowährungen durchaus ein interessantes Thema sind, jedoch die die Zukunft insbesondere bei den Kursen völlig ungewiss ist. Die Kursverläufe hängen meistens von unterschiedlichsten Faktoren ab, die in keiner Art und Weise kalkulierbar sind. Daher sind Kryptowährungen in den meisten Fällen auch nicht als langfristiges Investment anzusetzen, insbesondere, wenn man als Anfänger gerade erst startet.

Foto CC0 Gemeinfrei via Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X