Sa. Sep 18th, 2021

Es kann manchmal ziemlich schnell gehen. Noch im Juni war an den Märkten rund um digitale Währungen der Sommerausverkauf angesagt. Sogar viele Bitcoin-Experten haben schlichtweg Trübsal geblasen und einige prognostizierten gar einen Bitcoin-Preis von unter 20’000 Franken. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Der Bitcoin-Preis stieg diese Woche auf fast 40’000 US-Dollar. Was sind die Gründe?

Next Big Thing?

Plötzlich ist Bitcoin wieder gefragt. Warum nur? Wenige Tweets und ein Gerücht genügten und schon erreicht der Bitcoin-Kurs innert weniger Tagen erneut die magische Marke von 40’000 US-Dollar. Einerseits diskutierten Elon Musk und Jack Dorsey das Thema Bitcoin in einem öffentlichen Video-Stream. Andererseits suggerierte ein Jobinserat von Amazon, dass der grösste Marktplatz im Internet Bitcoin implementieren werde. Aber das waren alles nur Gerüchte, alles ziemlich vage.

Trotzdem, Bitcoin ist wieder gefragt. Auch die Shortseller sind in die Sommerferien verschwunden. Denn wenn man sich so den Futures-Markt und die Auftragsbücher anschaut, dann sieht es so aus als werde wieder mehr Bitcoin gekauft als verkauft. Kommt im Herbst gar die grosse vom Stock to Flow-Modell prognostizierte Bitcoin-Rallye?

Wir werden es sehen. Selbst Gerüchte genügen, um den Bitcoin-Preis in die Höhe schnellen zu lassen. Und vielleicht macht ja bald mal tatsächlich eines der FAANG-Unternehmen einen Schritt auf Bitcoin zu. Facebook, Apple, Amazon und Google — implementiert mal eines dieser grossen Unternehmen Bitcoin, geht am Markt die Post ab. Man kann also sagen, Bereiche wie Bitcoin und Blockchain werden immer interessanter; es bleibt spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X