So. Sep 19th, 2021

Wie der Bitcoin-Dienstleister NYDIG schreibt, werden bald hunderte US-Banken das Handeln und Halten von Bitcoin ermöglichen. Die New York Digital Investment Group (NYDIG) ist eine Tochtergesellschaft von Stone Ridge, einem 10 Milliarden Dollar schweren alternativen Vermögensverwalter.

Die New York Digital Investment Group (NYDIG) ist aber nicht einfach ein zufälliger Bitcoin-Service, sondern einer der grössten der USA: Die NYDIG verwaltet bereits 6 Milliarden US-Dollar an digitalen Assets. Darunter die Bitcoin-Investitionen von Stone Ridge und Versicherungsfirma MassMutual. Auch die Grossbank Morgan Stanley griff für die Lancierung ihrer Bitcoin-Fonds auf die Dienstleistungen von NYDIG zurück. Morgan Stanley hat vor einigen Monaten zusammen mit NYDIG den Bitcoin-Fond lanciert.

NYDIG-Präsident Yan Zhao ist der Meinung, dass sich etablierte Finanzdienstleister zunehmend gezwungen fühlen, Krypto-Investitionen zu ermöglichen. Ansonsten würden Kunden auf andere Anbieter zurückgreifen.

„Es ist nicht so, dass die Banken einfach eine grosse Nachfrage für Bitcoin bei ihren Kunden sehen. Sie sagen ‚Wir müssen das machen, weil wir die Zahlen beobachtet haben.‘ Sie sehen Einlagen, die aus ihren Konten zu Coinbase, Galaxy Digital und Kraken gehen.“

so Yan Zhao, Präsident NYDIG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X