Ether, die nach dem Bitcoin zweitgrößte Kryptowährung der Welt, hat bereits in den drei vergangenen Monaten um gut 300 Prozentpunkte zugelegt und markiert aktuell ein rekordverdächtiges Hoch bei 1’960 US-Dollar erreicht.

Fundstrat Global zuversichtlich über Weiteren Kursanstieg

Doch auch nach diesem enormen Aufwärtstrend, sieht die Analysefirma Fundstrat Global noch viel Luft nach oben. Stratege David Grider geht sogar davon aus, dass das Kurs sich mehr als versiebenfachen und auf 10’500 Dollar steigen könnte. Seiner Meinung nach sei Ether das Investment mit dem derzeit aussichtsreichsten Verhältnis aus Risiko und Ertrag. Riskant sei demnach lediglich, dass es zu Rückschlägen beim Upgrade des Netzwerks oder zu einem sogenannten Bärenmarkt, also zu anhaltend sinkenden Kursen der Kryptowährung kommen könnte.

Dezentrale Finanzen mit Ethereum

Derzeit arbeitet die Plattform Ethereum an einem Proof of Stake-Upgrade und erzielt gute Fortschritte. Durch diese Veränderung könnte das Netzwerk eine enorme Skalierung erlangen und Transaktionen auf einem Niveau von Mastercard oder Visa umsetzen, denkt Grider. Des Weiteren verwies der Experte darauf, dass die Blockchain der Ethereum oftmals bei sogenannten DeFi-Anwendungen benutzt wird. DeFi steht dabei für dezentrale Finanzen und beschreibt die Dezentralisierung von Finanzdienstleistungen im klassischen Sinne, wie Vermögensverwaltung und Kreditvergaben. Die Teilnehmer verbinden sich dabei über verschiedenen Protokollen der Blockchain und vereinbaren ihre Bedingungen per Smart Contracts, wodurch der gesamte Prozess ohne die Mitwirkung von Banken oder anderen Zahlungsdienstleistern auskommt.

Potential der Blockchain-Technologie für die Zukunft

Ethereum ist somit keine reine Kryptowährung, sondern viel eher eine dezentralisierte Plattform, die mit der Blockchain-Technologie die Grundlagen für Smart Contracts schafft. David Grider stellt im Zuge dessen sogar die Behauptung auf, dass das Blockchain-Computing die Zukunft der Cloud sein könnte. Die Technologien von Ethereum etwa, ermöglicht nämlich eine dezentralisierte Datenspeicherung, unabhängig von den Internet-Riesen, die für ihren Cloudspeicher gigantische Serverfarmen betreiben. Das Ethereum Netzwerk fungiert im Gegenteil eher als ein globaler Computer, der sich in der Zukunft wohl großer Beliebtheit erfreuen könnte.