Nachdem der Bitcoin-Preis einige Male an der an der Grenze zu 17’000 kratzte überschritt der Bitcoin-Preis heute Nachmittag klar und nachhaltig den Preis von 16’000 US-Dollar. Damit ist Bitcoin wieder teuer geworden und nur noch 4’000 US-Dollar vom Allzeithoch von 20’0000 US-Dollar entfernt. Dieses erreichte der Bitcoin-Preis vor fast exakt 3 Jahren, im Dezember 2017.

Überlastung der Bitcoin-Börsen?

Beim legendären Bullrun 2017 konnte man allerdings beobachten, das eine Bitcoin-Börse nach der anderen ab der grossen Anzahl Serveranfragen zusammenbrach. Auch die Aufschaltung und Verifizierung von neuen Accounts dauerte bei einigen Bitcoin-Börsen im selben Zeitraum mehr als 2 Wochen. (Anmerkung Es kann sich also lonhen, mehr als einen Bitcoin-Handel-Account zu besitzen. Da stellt sich nun die Frage, wird ein erneuter Bitcoin Hype wieder die Server zum Glühen bringen?

Bitcoin: Erwähnungen in den Medien sind entscheidend

Gernerell kann man sagen, je häufiger Bitcoin in den Medien erwähnt wird, desto eher kommen die Leute auf die Idee, Bitcoin zu verkaufen oder zu kaufen. Dabei kommt es nicht einmal darauf an, in welchen Medien oder in welchem Zusammenhang Bitcoin erwähnt wird. Generell kann man sagen, dass die Zeit zwischen Herbstferien und Weihnachtsverkauf eher Ereignisarm ist. Ereignisse wie Halloween und Black Friday füllen diese Lücke zwar ziemlich gut. Aber es hat selbst neben den US-Wahlen und COVID-Massnahmen Berichterstattung noch Platz für Bitcoin. Kommt nun einiges zusammen, sagen wir eine starke Bitcoin-Preisentwicklung von Bitcoin sowie eine flächendeckende Berichterstattung, kann es gut sein, dass wir noch dieses Jahr einen Bitcoin Hype sehen werden. Es kann aber auch Frühling 2012 werden. Viele der Bitcoin Experten sind sich allerdings sicher, dass wieder ein Bitcoin Hype einsetzen wird. Für alle Anleger und Investoren gilt allerdings, sich in derartigen Situationen nicht allzu fest vom sogenannten Bitcoin Fomo beeinflussen zu lassen und nur soviel investieren, wie man auch verlieren kann. Denn ein Investment in digitale Währungen ist nach wie vor mit Risiken verbunden.

Bitocin-Analyst behauptet: 17’000 US-Dollar in Reichweite!

Bereits jetzt reden viele Bitcoin-Analysten vom 17’000er Bitcoin. Bald Realität oder Wunschdenken?

Frage: Wird der Bitcoin noch im Jahr 2020 die 17’000 US-Dollar Schwelle knacken?