Di. Mai 17th, 2022

Grenzbeamte finden kiloweise Gold und Geld in Kofferraum: Im Auto eines Mannes wurden Edelmetalle und Geldscheine im Wert von 1,5 Millionen Euro sichergestellt. Der Fahrer konnte nicht erklären, woher die Wertsachen stammen.

Der 30-jährige Fahrer konnte über die Herkunft der Barren keine Angaben machen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte hatte eine Zufallskontrolle auf der Autobahn 3 kurz vor der österreichischen Grenze bei Füssen zu dem „keineswegs alltäglichen“ Fund von insgesamt 15 Kilogramm Gold, elf Kilogramm Silber und nahezu 500’000 Euro Bargeld geführt.

Da weder der 30-Jährige Fahrer noch sein 27 Jahre alter Beifahrer schlüssig erklären konnten, woher die Wertsachen im Kofferraum stammten, wurden die Fundsachen beschlagnahmt, wie die Berliner Zeitung schreibt.

Fazit: Selbst Netflix interessiert sich für Gold

Es wird immer öfters Gold gefunden. Vor kurzem entdeckte die Polizei Leipzig einen Koffer voll Goldbarren. Und auch die Grenzbeamten aller Länder vermelden Beschlagnahmungen von Gold. Warum? Gold scheint gerade bei kriminellen Organisationen immer beliebter zu werden. Dies bestätigt auch die Netflix. Der Streaming-Riese hat vor kurzem dem gelben Edelmetall in seiner Serie „Dirty Money“ eine ganze Folge gewidmet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X