Die Digitalisierung hat der Menschheit neue technologische Möglichkeiten beschert und das öffentliche Leben um viele Facetten bereichert, die für eine Vereinfachung zahlreicher alltäglicher Prozesse verantwortlich sind. Rechnungen können online bezahlt, Informationen mit einem Klick beschafft und Dates über Apps vereinbart werden. Neben all diesen Errungenschaften sind auch die Kryptowährungen in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Speziell der Bitcoin ist mittlerweile so weit verbreitet, dass selbst in Online-Casinos mit der Kryptowährung bezahlt werden kann. Entgegen vieler anfänglicher Zweifel bietet diese Art der Bezahlung zahlreiche Vorteile.

Kryptowährungen in Form des Bitcoin sind im Jahr 2009 auf der Bildschirmfläche erschienen und haben bis heute einen beeindruckenden Siegeszug hinter sich. Durch die Einführung des Bitcoin haben sich viele wirtschaftliche Bereiche gewandelt. Das gilt auch für die Casinoindustrie, die speziell mit der Eroberung des digitalen Raums auf sichere Zahlungsmöglichkeiten angewiesen ist. Wie sicher das Bezahlen in Online-Casinos mit Bitcoin tatsächlich ist, zeigt ein detaillierter Bericht auf www.betrugstest.com. Aber auch abseits des Sicherheitsfaktors offerieren Kryptowährungen Verbrauchern viele Vorzüge, wenn es um digitale Bezahlungsprozesse geht.

Geringe Gebühren

Eine Vielzahl der Bezahlmöglichkeiten, die sowohl digital als auch analog abgewickelt werden, verlangt für die Nutzung ihrer Dienstleistung eine Gebühr. So läuft es z.B. bei Bankgeschäften ab. Da allerdings die meisten Kryptowährungen dezentralisiert sind und so über keine feste Anlaufstelle für die Geschäftstätigkeit verfügen, fallen etwaige Bearbeitungsgebühren oder ähnliche Kostenpunkte für Verbraucher oftmals weg. Das macht das Bezahlen in Online-Casinos mit Bitcoin auf lange Sicht kostengünstiger und schont das eigene Portemonnaie. Allerdings kann nicht mit absoluter Sicherheit garantiert werden, dass die Nutzung von Bitcoin keine weiteren Kosten verursacht, da je nach Netzwerk potenzielle Transaktionsgebühren anfallen können. Nichtsdestotrotz sind selbst anfallende Gebühren sehr gering.

Geschwindigkeit

Finanzielle Transaktionen im Internet versprechen zwar Bequemlichkeit, wenn es jedoch um Geschwindigkeit geht, kann es sich ein paar Tage hinziehen, bis die entsprechende Summe überwiesen wurde. Gerade bei der klassischen Banktransaktion besteht die Gefahr, dass das Geld erst nach einer gewissen Zeit auf dem entsprechenden Konto landet. Kryptowährungen haben mit derartigen Geschwindigkeitsproblemen nicht zu kämpfen. Mit ein paar Klicks sind die entsprechenden Transaktionen getätigt. Ein zeit- und nervenraubender Prozess entfällt somit vollständig.

Anonymität

Das Thema Anonymität nimmt in der digitalen Welt eine Schlüsselrolle ein und ist oftmals Protagonist in vielen hitzigen Debatten, wenn es um die Rechte im Internet geht. Da oftmals die Möglichkeit der Anonymität zweckentfremdet oder missbraucht wird, bietet dieser Themenkomplex genügend Zündstoff. Wenn jedoch die Bezahlung im Netz im Vordergrund steht, muss ein anonymes Nutzerverhalten oberste Priorität genießen. Kryptowährungen wie der Bitcoin können von sich behaupten, dass Anonymität eine individuelle Kerneigenschaft ist. Gerade in Online-Casinos ist solch ein Merkmal sehr wichtig. Transaktionen per Bitcoin garantieren die totale Verschleierung des eigenen digitalen Fußabdrucks und auch die Online-Casinos genießen volle Anonymität. Die einzige Information, die während einer Bitcoin-Transaktion preisgegeben wird, ist die Wallet-ID.

Einfacher Zugang

Im Gegensatz zu üblichen Zahlungsmöglichkeiten im Netz erfordern Überweisungen per Bitcoin keine Internetverbindung, da der Zugang zu den Kryptowährungen über ein Wallet möglich ist. Wird eine Transaktion mit einem Online-Casino getätigt, greift der Zahlungsprozess lediglich auf die individuelle Wallet-ID und den entsprechenden Benutzernamen zurück. Soll jedoch Geld aus der Tasche des Casinos in das eigene Portemonnaie wandern, ist eine Internetverbindung vonnöten.

Neue Geschäftsmodelle

Die Blockchain-Technologie ist seit ihrem Erscheinen in einem stetigen Entwicklungsprozess, der dank einer großen Innovationsbereitschaft auch in Zukunft zahlreiche disruptive Geschäftsmodelle auf den Markt spülen wird. So werden Branchen völlig umgestaltet oder gar ganz zum Einsturz gebracht. In der Konsequenz ergeben sich Vorteile, von denen Nutzer und Unternehmen profitieren können. Blockchain ist bereits heute dafür verantwortlich, dass alteingesessene Monopole zerstört wurden. Im Bereich der digitalen Bezahlmöglichkeiten ist zudem der Wettbewerbsgedanke noch weiter vorangetrieben worden, was Bitcoin zu einer lukrativen Zahlungsweise im Netz gemacht hat.

Sichere Bezahlsysteme

Hinter Kryptowährungen wie dem Bitcoin verbergen sich P2P-Konzepte, die das digitale Bezahlen mit einer größtmöglichen Sicherheit ausstatten. Diese Sicherheit wird auf unterschiedlichen Ebenen gewährleistet und zeigt sich auf verschiedene Art und Weise. So sind durch die verfolgten P2P-Konzepte potenzielle Serverausfälle oder ähnliche Fehler im Netz der Kryptowährung völlig ausgeschlossen. Zeitgleich sind die Währungen durch das eigene Verfahren der Gelderzeugung mit festgelegter Rate inflationsgeschützt. Diese Sicherheitsaspekte kommen allesamt bei einem Bezahlvorgang in einem Bitcoin-Casino zum Tragen.

Genauigkeit & Kleinstbeträge

Bitcoins haben die Eigenschaft, beliebig teilbar zu sein. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Kryptowährung dazu fähig, bis auf acht Nachkommastellen zu spezifizieren. Dadurch ergibt sich eine extreme Rechengenauigkeit, die Vorteile in der Auszahlung von Kleinstbeträgen birgt. Herkömmliche Währungen wie der Euro oder der US-Dollar sind nicht in der Lage, solche kleinen Summen mit dieser punktuellen Genauigkeit auszuzahlen. Da Mikrobeträge im Laufe der Zeit immer wichtiger geworden sind – besonders im Internet – bietet der Bitcoin in diesem Bereich enorme Vorzüge.