Di. Feb 7th, 2023

Durch die immer weiter voran schreitende Technologie steht aktuell eine neue Blockchain Generation vor dem Durchbruch. Es handelt sich um das sogenannte Polkadot-Netzwerk, welches eine Lösung für die meisten Probleme eines gewöhnlichen Blockchains parat hat. Dabei wird ein neues Ökosystem generiert, welches vor allem vom KILT Protocol beeinflusst wird.

Vor- und Nachteile einer herkömmlichen Blockchain-Technologie:

Ein klarer Vorteil von sogenannten „permissionless“ Blockchains wie etwa Bitcoin liegt in der Tatsache, dass sie ohne vertrauenswürdige Institutionen wie Staaten oder grosse Banken auskommen und sich nur auf einen allgemein zugänglichen Algorithmus stützen. Ein klarer Nachteil der Technologie sind jedoch die teilweise sehr langen Laufzeiten und grössere Skalierungsprobleme. Bestes Beispiel zur Veranschaulichung dieser gravierenden Nachteile ist das Onlinespiel Cryptokitties, welches zwar ziemlich sinnlos ist, aber das Ethereum Netzwerk dennoch für lange Zeit überlasten konnte.

Auch durch „permissioned“ Blockchains, welche die eigentlich hinter Blockchains steckende Idee ad absurdum führen, konnte keine geeignete Lösung für die Probleme eines klassischen Blockchains gefunden werden.

Die neueste Lösung am Markt: das Polkadot-Netzwerk

Das Polkadot-Netzwerk welches vom Team von Gavin Wood geschaffen wurde, soll nun Abhilfe für diese Probleme schaffen. Das Programm signalisiert den Beginn einer neunen Blockchain Generation. Als „permissionless“ Blockchain bietet das Polkadot Netzwerk anderen Blockchains die Möglichkeit sich über einen Leasing Vertrag anzuschliessen. Durch diesen Vertrag wird die angeschlossene Blockchain von Polkadot Netzwerk regelmässig überprüft und auf einem wahrheitsgemässen Stand gehalten. Somit sind mit einem Schlag nicht nur die Skalierungsprobleme, sondern auch die Kostenprobleme anderer Blockchains gelöst. Zudem stellt das Polkadot Netzwerk den Blockchains weitere Mechanismen zur Sicherung und Kommunikation zur Verfügung. Somit können durch das Polkadot Netzwerk skalierbare Anwendungen auf Basis eines Blockchains mit Bank-Level-Security-Standard betrieben werden. Aufgrund dieser Tatsache haben sich in den letzten Monaten bereits über 100 Projekte wie beispielsweise KILT oder Edgeware dem Netzwerk angeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X