Fr. Sep 17th, 2021

Google wird den Verbrauchern in Kürze Girokonten anbieten. Das Projekt wird voraussichtlich im nächsten Jahr mit Konten der Citigroup in Verbindung mit der Stanford Universität, gestartet. Und jetzt das spannende: Einer Umfrage von Cornerstone Advisors zufolge, würden 27% der befragten sofort ein Bankkonto bei Google eröffnen, wie auch das Forbes Magazine schreibt.

Was ist mit einem Google Bankkonto gemeint?

Ob Google wirklich „echte“ Bankkonten, also Girokonten mit IBAN-Nummer, SEPA-Schnittstelle und allem drum und dran auf den Markt bringt, ist unklar. Google spricht nur von einem sogenannten ‚Google Checking Account‘. In einer Medienmitteilung einer der Partnerbanken heisst es:

„Google wird Front-End-Benutzererfahrungen und finanzielle Einblicke auf der Grundlage ihrer Erfahrungen beim Aufbau grossartiger Benutzererfahrungen bereitstellen.“

In der Umfrage wird unter anderem klar, das 55% nie ein Bankkonto bei Google eröffnen würden. Google war auch in der Vergangenheit eher zurückhaltend, was Schnittstellen zu Zahlungsabwicklern angeht. Google Dienste wie AdWords und AdSense usw. unterstützen weder PayPal noch Bitcoin, sondern nur herkömmliche Banküberweisung, (Papier!)Schecks und natürlich die beiden Kartenanbieter VISA und Mastercard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X