So. Aug 14th, 2022

Rund 3.86 Prozent aller Menschen in Grossbritannien verfügen über Krypto-Währungen wie Bitcoin. Dies hat eine Studie der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FCA) ergeben, welche der Bevölkerung zudem weitreichende Kenntnisse über Volatilität und Schutz der digitalen Vermögenswerte zuspricht.

Demnach sind Krypto-Besitzer recht gut über die hohe Volatilität und den teilweise mangelnden Schutz vieler Kryptowährungen informiert. Allerdings gehen laut Studie rund 11 Prozent davon aus, dass Krypto-Vermögenswerte vom Verbraucherschutz gesichert werden.

Insgesamt ist das Bewusstsein für die Krypto-Branche angestiegen. Knapp dreiviertel aller Erwachsenen in Grossbritannien haben bereits von Krypto-Währungen gehört. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr war es noch deutlich weniger als die Hälfte aller Befragten. Verantwortlich für den Wissenssprung sind vor allem die zunehmenden Krypto-News, insbesondere über Facebooks Libra und andere geplante digitale Währungen. Auch Werbung zum Thema Kryptowährungen verbreitet sich zunehmend und trägt zu einem steigenden Wissen über Bitcoin, Tether und Co. bei.

Werbung über Krypto-Währungen wird demnach ebenfalls immer erfolgreicher. So wurden laut der Studie der FCA 16 Prozent der Krypto-Besitzer durch Werbung zum Kauf von digitalen Währungen animiert. Knapp die Hälfte erinnert sich zumindest an Werbeanzeigen, während 35 Prozent durch entsprechende Banner eher zur Investition neigten.

1.9 Millionen Briten haben Kryptowährungen

Rund 2.6 Millionen Briten hatten bereits Krypto-Währungen in Besitz. Die aktuelle Studie der FCA zeigt auf, dass aktuell 1.9 Millionen Erwachsene (über 18 Jahre) im Besitz von Bitcoin, Ethereum und anderen digitalen Währungen sind. Auf der Seite der Finanzaufsichtsbehörde stehen darüber hinaus die Studien aus den beiden Vorjahren zur Verfügung, welche einen interessanten Einblick in die Entwicklung der Krypto-Wahrnehmung in Grossbritannien geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X