Das Wort „virtuelle Währung“ ist in den letzten Jahren wesentlich häufiger in aller Munde. Ein typisches Beispiel ist Bitcoin (BTC). Kürzlich wurden auch andere Arten virtueller Währungen bekannter durch die „Zerteilung von Bitcoin (Hard Fork)“. Dieser Artikel fokussiert sich auf eine virtuelle Währung mit dem Namen „Bitcoin Cash (BCH)“. Wir werden vorstellen was für eine Art von virtueller Währung Bitcoin Cash ist und den Hintergrund und die Charakteristik seines Entstehens und werden ebenso auf das zukünftige Potenzial eingehen. Finde mehr Informationen auf der https://de.bitqt-app.com/.

Was ist Bitcoin Cash?

Einer der Faktoren, die zu der Entstehung von Bitcoin Cash geführt haben ist die „gestiegene Zahl an Bitcoin Nutzern“. Bitcoin, das sind zu allererst Daten, und die Zahl der Transaktionen (also die Zahl der Menschen, die es nutzen) steigt, was zu einem größeren Zeitaufwand führt, um all diese Transaktionen durchzuführen.

Dadurch kam das Problem zu Tage, dass „angelegtes Geld sich verspätete“. Der hauptsächliche Grund war, dass die vorgesehene Kapazität zur Aufzeichnung der Transaktionen schnell ausgereizt war und es dauerte zu lange, um die Transaktionen im Netzwerk zu genehmigen. Das ist das sogenannte „Skalierungsproblem von Bitcoin“.

Und am 1. August 2017 wurde Bitcoin Cash als neue virtuelle Währung geboren, durch „hard forking“ der Bitcoin Blockchain und der Erweiterung von Kapazitäten des Blocks, um das Problem zu beheben…

Block- und Rechenkapazität

Zunächst sollte der „Unterschied zwischen Blockkapazität und Rechenkapazität“ genannt werden. Die maximale Größe eines Bitcoin Blocks ist 1 MB, wohingegen jener von Bitcoin Cash 8 MB groß ist. Wie du allein an den Zahlen siehst, hat Bitcoin Cash 8-mal so hohe Rechenkraft wie Bitcoin. Und das gilt für die 8 MB direkt nach dem Hard Fork. Seitdem wurde die Blockgröße kontinuierlich aktualisiert und erweitert und liegt jetzt bei 32 MB.

Von der verbesserten Rechenkraft wird Bitcoin Cash weiterhin profitieren. Zum Beispiel bei „niedrigeren Überweisungsgebühren“. Bitcoin war häufig regelrecht verstopft durch eine große Flut an Transaktionen. In Folge stiegen die Gebühren und für eine Weile kostete eine einzige Überweisung mehrere tausend Yen.

Bitcoin Cash hat die Rechenkapazität verbessert und als Ergebnis dessen können die Gebühren für Überweisungen im Schnitt unter 1 Yen gehalten werden. Im Vergleich zu Bitcoin ist es eine virtuelle Währung, die sich auch für tagtägliche Zahlungen eignet.

Sicherheit

Kürzlich wurden Nachrichten über virtuelle Währungen verbreitet, in denen es um „gehackte und gestohlene Währung“ ging.
Allerdings ist Bitcoin Cash einzigartig in Sachen Sicherheit, denn es hat alle möglichen Maßnahmen gegen Angriffe ergriffen.

Jedoch, gibt es keine Beweise dafür, dass Bitcoin selbst gehackt wurde. Um genau zu sein hatte „eine bestimmte Tauschbörse eine Sicherheitslücke und wurde dort angegriffen“, und als Folge entstand der Eindruck, virtuelle Währungen seien gefährlich.

Wenn man mit virtuellen Währungen arbeitet ist eine gewisse Aufmerksamkeit für die Sicherheit der Tauschbörsen natürlich unerlässlich. Hinzu kommt, dass Bitcoin Cash als sichere virtuelle Währung gilt, denn die Maßnahmen gegen Angriffe sind wesentlich strikter als konventionelle Methoden.

Wie sieht die Zukunft im Vergleich zu anderen virtuellen Währungen aus?

Die Branche der virtuellen Währungen ist in einem stetigen Wandel und neue Währungen entstehen in jedem Land. Kann Bitcoin Cash also in der Zukunft überleben?

Die Antwort ist „ja“. Hauptsächlich, weil es eine Zahlungsfunktion hat. Im August 2018 unterstützte bitpay, ein bedeutender Bitcoin Anbieter, Bitcoin Cash Zahlungen mit niedrigen Überweisungsgebühren und kurzen Bearbeitungszeiten. Bitpay bietet seine Dienstleistungen nicht in Japan an aber stattdessen ist der Service für Zahlungen in Läden mit „BITPoint Pay“ seit Juni 2018 durch BitPoint Japan Co. Ltd verfügbar.

Als Ergebnis wird in Zukunft die Zahl der Ladengeschäfte, die Bitcoin Cash akzeptieren, wohl steigen. Virtuelle Währungen kommen zum Einsatz, um ein starkes Signal für Investitionen zu senden aber dank der Zahlungsfunktion steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Währung in Zukunft auch auf täglicher Basis zum Einsatz kommt. Wenn man diese Punkte in Betracht zieht, wird der Marktpreis für Bitcoin Cash Tag für Tag weiter steigen.

Wenn wir weitere Entwicklungen erwarten, dann wird die „Zahlungsfunktion“ von Bitcoin Cash von großem Vorteil sein. Wenn dich Kryptowährungen interessieren, du dir aber nicht sicher bist, was du mit ihnen anstellen kannst, warum nicht Bitcoin Cash in Betracht ziehen?