Mi. Aug 17th, 2022

Was die westliche Welt und Amerika braucht, ist endlich wieder eine einfache und verständliche Vision. Kommt diese nun mit Kanye West? Der bekannte US-Rapper kündigte gestern seine Absicht an, für das Amt des US-Präsidenten kandidieren zu wollen. Und die Idee stiess auf sagenhafte Resonanz. So ziemlich alles was Rang und Namen hat in der US-Twitter und Musik Szene äusserte sich positiv zu Kanyes Statement. Kommt mit Kanye West die nötige Inspiration und Vision für die nahe Zukunft?

#2020VISION

Kanye West ist einer der intelligentesten Musik- und Kunstproduzenten der Gegenwart. Aber er ist nicht nur durch Cleverness aufgefallen, sondern auch dadurch, dass er immer eine Vision hat. Kommt hinzu, Kanye West kann als US-Präsident sicher besser als andere die drängenden Probleme rund um Rassismus angehen. Kanye West war schon immer sehr einflussreich und hat definitv das Format zu einer deratigen Position: Die Time zählte ihn 2005 und 2015 zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Das Forbes Magazine schätzt sein Vermögen auf 1.3 Milliarden US-Dollar und jetzt kommt’s: Kanye West könnte auch der erste US-Präsident werden, der Bitcoin versteht. Denn Kanye West hat sich einige Male versiert zum Thema digitalem Geld sowie Bitcoin geäussert:

Ob er tatsächlich noch in diesem Herbst gegen Donald Trump ins Rennen ziehen würde, ließ West allerdings offen. Immerhin könnte er könnte auch die übernächsten Wahlen gemeint haben. Doch egal, sein Tweet führte schnell zu einer Flut von Reaktionen:

„Du hast meine volle Unterstützung!“, schrieb Tesla-Chef Elon Musk in einer Antwort an West.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X