So. Nov 27th, 2022

Seit Juli 2019 besitzt die Firma ErisX eine offizielle Genehmigung für den Handel mit gedeckten Futures der Kryptowährung Bitcoin. In der Zwischenzeit hat die Firma an einem Etherum-Future gearbeitet und nun auch eine Genehmigung für diese Zertifikate erhalten.

Verträge für Etherum-Futures werden monatlich oder quartalsweise geschlossen

Die im Jahr 2010 gegründete digitale Börse für den Handel mit Assets trägt den Namen ErisX. Das Unternehmen ließ nun verlauten, dass es grünes Licht für den Handel mit Etherum-Futures bekommen hat. Der Start des Handels mit Bitcoin-Futures liegt dabei weniger als ein Jahr zurück. Man lies zum damaligen Zeitpunkt bereits verlauten, dass in Zukunft weitere Futures folgen würden und das ist nun geschehen. Der Handel mit den neuen Etherum-Futures ist seit dem 11. Mai 2020 möglich. Laut ErisX müssen die Finanzmärkte transparent sein und reguliert werden, damit Preise gebildet und abgesichert werden können. Man geht davon aus, dass die weltweiten Märkte von diesem Werkzeug profitieren können. Die Verträge beruhen auf dem Wechselkurs von Etherum und US-Dollar und laufen wahlweise am Monats- oder Quartalsende aus.

Die zweitgrößte Kryptowährung weltweit

Der Etherum wurde im Jahr 2013 entwickelt und im Jahr 2015 veröffentlicht. Im Jahr 2017 konnte Etherum einen großen Durchbruch erzielen, weil viele neue Kryptowährungen auf dieser Währung fußen und es einen großen Boom gab. Es wurden entsprechend viele Token der Währung benötigt und das führte zu einem großen Preisanstieg. Die Währung wächst seitdem stetig weiter und verfügt derzeit über eine Marktkapitalisierung von mehr als 20 Milliarden US-Dollar. In diesem Jahr soll Etherum 2.0 an den Start gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X