Alle vier Jahre steht für die weltberühmte Kryptowährung Bitcoin eines der wichtigsten Events an: das Bitcoin Halving. Voraussichtlich im Mai 2020 wird es wieder soweit sein. Doch was genau geschieht beim Bitcoin Halving, und welche Auswirkungen wird dieses Ereignis auf den Kurs der Kryptowährung haben? Diese Fragen werden ihnen in diesem Beitrag beantwortet und erläutert.

Was geschieht beim Bitcoin Halving?

Bitcoin Halving ist eine Methode, um einer Inflation des Bitcoin-Wertes entgegenzuwirken und vorzubeugen. Satoshi Nakamoto, Erfinder des Bitcoins, wollte eine möglichst selbst-regulierende Währung schaffen, weshalb er das Blockchain-System erfand.

Dieses System erfordert Miner, die Rechenleistung zur Verfügung stellen, um neue Blocks zur Blockchain hinzuzufügen. Für diesen Aufwand werden sie durch den Block Reward belohnt. Das System basiert also auf einer Art Win-win-Situation: Miner werden für ihre Arbeit mit Bitcoins honoriert und die Bitcoin-Struktur wächst durch das Erstellen neuer Bitcoins.

Nach je 210’000 Blocks, was ca. eine Dauer von vier Jahren entspricht, tritt das Bitcoin Halving ein. Dabei wird der Block Reward, also die Belohnung, die Miner für ihre Arbeit erlangen, halbiert. Der derzeitige Block Reward beträgt 12,5 Bitcoin, welcher durch das nächste Bitcoin Halving also auf 6,25 Bitcoin fallen wird.

Durch den verringerten Lohn verlieren zahlreiche Miner das Interesse an Bitcoin-Mining, sodass im Umkehrschluss weniger Bitcoins erstellt werden. Bei unveränderter Nachfrage folgt daraus eine unmittelbare und schlagartige Wertveränderung des Bitcoins, was das Bitcoin Halving Event für Trader so interessant macht.

Wie wird sich der Kurs beim Bitcoin Halving verhalten?

Die zwei vergangenen Bitcoin Halvings in den Jahren 2012 und 2016 haben dem Bitcoin zum weltweiten Erfolg verholfen.

2012 wurde der Block Reward von 50 BTC auf 25 BTC halbiert, wodurch der Kurs innerhalb der nächsten Jahre rasant von 10 US-Dollar auf knapp 1,100 US-Dollar angestiegen ist. 2016 folgte mit dem zweiten Bitcoin Halving ein weiterer explosionsartiger Anstieg des Bitcoin-Wertes von 350 US-Dollar auf ca. 20’000 US-Dollar.
Der Vergangenheit zur Folge nach wird das Event also ein ausschlaggebendes Ereignis für einen ansteigenden Bitcoin-Kurs darstellen.

Doch viele Experten kritisieren diese Ansicht, da vermutet wird, dass das Bitcoin Halving schon im aktuellen Kurs miteinbezogen sein könnte. Außerdem ist neben dem antizipieren Anstieg des Bitcoin-Kurses denkbar, dass Anleger ihr Vermögen aufgrund des erwarteten Anstiegs des Bitcoin-Wertes in Bitcoin investieren. Wenn dieses Szenario Überhand gewinnt, könnte der Kurs bereits vor dem Bitcoin Halving in die Höhe schießen.

Die Frage, welche Situation aufgrund des Bitcoin Halvings tatsächlich eintreten wird, bleibt weiterhin spannend. Doch die zahlreichen Spekulationen um den zukünftigen Kursverlauf intensivieren und verschärfen sich stetig. Abschliessend und den Fakten entsprechend kann man guten Gewissens behaupten: Der Bitcoin-Kurs steigt nach jedem Halving-event an, aber nicht sofort. Meist stellt sich der nächste Bull Run ca. 6 Monate nach einem Halving ein.