Sa. Sep 18th, 2021

Das Kryptomining ist ein aufwändiger Prozess, sowohl im Hinblick auf Kosten als auch auf Arbeitsaufwand. Potente Hardware und viel Strom werden benötigt. Bis jetzt haben sich professionelle Miner zu sogenannten Pools oder Farmen zusammengeschlossen und waren ausschließlich in Ländern aktiv, in denen die Stromkosten niedrig sind. Nun hat aber Microsoft angefangen, die erste Kryptomining-Lösung zu patentieren. Microsoft hat eine der gängigen Methoden des Kryptomining zum Patent angemeldet: die Belohnung mit digitaler Währung beim Anschauen von Werbung.

Microsoft bezahlt Nutzer beim Anschau bestimmter Werbung oder der Nutzung bestimmter Dienste

Im Patentantrag ist die Lösung wie folgt benannt: „Cryptocurrency System using Body Activity Data“. Damit ist gemeint, dass Nutzer dafür entlohnt werden, gezielte Werbung oder bestimmte Internetdienste zu nutzen. Dabei werden die Nutzer mit Kryptowährung entlohnt. Microsoft innoviert dadurch, dass sie durch die Aufzeichnung von Vitaldaten wie Gehirnwellen und Wärme die Erledigung dieser aufgaben verfeinern wollen.
Diese Vitaldaten der Nutzer während ihrer Aktivität werden als Proof-of-Work, zu deutsch Arbeitsnachweis, genutzt. Durch das Proof-of-Work erhofft man sich beim Mining einen Konsens in bestimmten Netzwerken zu erzielen. Der Vorteil ist, dass Miner sich damit auf eine identische Version der Blockchain einigen können.

Das Ziel: weniger Rechenleistung beim Mining

Das System von Microsoft versucht dadurch das unbewusste Lösen von schwierigen Rechenaufgaben durch die Nutzer möglich zu machen. Ein Erfolg in diesem Unterfange hieße, dass weniger Rechenleistung beim Mining vonnöten wäre. Zu Bemerken ist, dass dieses System die Präsenz verschiedener Sensoren, Servern und anderer Hardware voraussetzt.
Die Dateien werden von einem Server auf die Geräte der Nutzer geschickt, welche dann die Aktivität des Nutzers verifizieren und prüfen, ob bestimmte Vorgaben erfüllt sind. Nachdem dieser Prozess abgeschlossen ist, können die Nutzer mit einem bestimmten Betrag einer Kryptowährung bezahlt werden.
Das System ist vielversprechend, aber ob und wann es in Betrieb genommen wird, wurde von Microsoft noch nicht bekannt gegeben, lediglich dass das Patent angemeldet ist.

One thought on “Microsoft meldet Patent für Bitcoin Mining an”
  1. „MICROSOFT MELDET PATENT FÜR BITCOIN MINING AN“

    Was hat dieser Artikel bzw. das Patent mit Bitcoin zu tun?

    Meiner Meinung nach absolut nichts? Ist das Irreführung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X