Sa. Aug 20th, 2022

Am letzten Freitag war auf CNBC ein Interview mit Hedgefonds-Manager Mark Yusko zu sehen. Yusko zufolge entspricht die Aussage „Cash is king“ besonders in Zeiten der Krise der Wahrheit. Dennoch ist Bitcoin in der Thronfolge als Nächstes an der Reihe:

„Regierungsanreize werden sich negativ auf die Währungen weltweit auswirken, insbesondere auf westliche Währungen. Diese Währungen werden an Wert verlieren. Und deshalb möchten Sie etwas besitzen, das an Wert gewinnen könnte. Bitcoin könnte diese Rolle erfüllen.“

Ausserdem sorgt sich Yusko über die wirtschaftlichen Folgen durch den Ausbruch des Coronavirus:

„Der wirtschaftliche Schock, den wir sehen werden, wird nichts im Vergleich zu dem sein, was wir erlebt haben. Er wird der Krise der 1930er Jahre sehr ähnlich sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X