Klar, die Frage ist auf einem derartigen Blog etwas provokant. Aber berechtigt: TransferWise ist nämlich das nächste europäische Fintech, das mit Alipay kooperiert. Und da Bitcoin in einigen chinesischen Apps wie WeChat usw. zensiert wird, ist Transferwise eines der ganz wenigen grossen Unternehmen, dessen Netzwerk nun ab sofort bis nach China hinein reicht! Und zudem ist eine Transaktion mit Transferwise inetwa gleich günstig wie eine Bitcoin-Transaktion zu „Stosszeiten“. Wer Transferwise ausprobieren möchte, findet ganz unten im Artikel eine Einladungsgutschein!

Zugang zum chinesischen Markt

Nachdem bereits Klarna, Solarisbank, Wirecard und Bluecode eine Partnerschaft mit dem chinesischen Payment-Riesen Alipay geschlossen haben, folgt nun auch das britische Fintech TransferWise. Internationale Geldtransfers nach China sollen so künftig schneller, günstiger und bequemer werden. Das 2011 gegründete britische Startup hat sich auf günstige Auslandsüberweisungen spezialisiert und seither sieben Millionen Nutzer gesammelt. Monatlich werden bereits 4,5 Milliarden Euro mit TransferWise überwiesen.

Transferwise unterstützt 17 Währungen!

Ab sofort können TransferWise-Nutzer Geld aus 17 Währungsräumen, darunter Euro, US-Dollar und britisches Pfund, an Alipay-Kunden sowie an Nutzer der dazugehörigen, lokalen E-Wallets senden. Derzeit nutzen mehr als 1,2 Milliarden Menschen die Angebote von Alipay, einer Tochter der Ant Financial Services Group. Diese gehört wiederum zum Internet-Riesen Alibaba.

„Alipay ist die primäre Zahlungsmethode für mehr als eine Milliarde Menschen in China. Seit wir mit TransferWise in Asien gestartet sind, haben sich unsere Kunden vor Ort eine Partnerschaft gewünscht“

heisst es in der aktuellen Medienmitteilung seitens Kristo Käärmann, CEO und Mitgründer von TransferWise.

TransferWise Gutschein für Bitcoin News Schweiz-Lesende für einen gratis Transfer von bis zu 300 CHF!