Die Bank of America hat beschlossen, das Bankkonto von Roelof Botha, einem der besten Risikokapitalgeber der Welt und ehemaligen CFO von PayPal, zu schließen. Roelof Botha gehört eigentlich zu den Personen, um die sich Banken streiten mĂŒssten. FĂŒr die Bank of America trifft dies scheinbar nicht zu. So wird man einen Kunden los und zukĂŒnftig eventuell noch weitere.

Es könnte eine Reihe von GrĂŒnden geben, warum sein Konto geschlossen wurde. Bankkonten werden zum Beispiel geschlossen, wenn ein verdĂ€chtiges Verhalten (Kauf eines Artikels auf einer Website außerhalb der USA, GlĂŒcksspiel usw.) auf dem Konto zu bemerken ist. Einige denken, dass dies mit einer möglichen Investition von Botha in Bitcoin zusammenhĂ€ngt. Auf jeden Fall ist die Bank of America mit dieser Situation nicht sehr diplomatisch umgegangen. Fakt ist allerdings, Roelof Botha investiert Millionen in Startups im Sillicon Valley und ist somit einer der ganz grossen Investoren, wie ein Twitter User anmerkte.