Sa. Aug 20th, 2022

Die Finanzmarktaufsicht in Deutschland warnt erneut vor Scamern. Dieses Mal betrifft es ein CFD-Portal aus Bulgarien, welche ebenfalls Differenzkontrakte auf Digitale Währungen anbietet. Dass CFD-Portale oft unseriös sind, ist nichts Neues. Meist werden Auszahlungen nur verzägert getätigt oder der Kunde erhält gar nie eine Auszahlung. Aktuell warnt die BaFin alledings ganz gezielt von einem Anbieter aus Sofia:

Die BaFin hat mit Bescheid vom 4. November 2019 der Gesellschaft 21 TEX das Einlagengeschäft untersagt und dessen unverzügliche Abwicklung angeordnet. Die Gesellschaft 21 TEX ist Betreiberin der Handelsplattform www.5capital.com für finanzielle Differenzkontrakte (Contracts for Difference – CFD), Devisen, Aktien und Kryptowährungen. In diesem Zusammenhang nimmt das Unternehmen fremde Gelder als Einlagen oder andere unbedingt rückzahlbare Gelder des Publikums an.

Damit betreibt die 21 TEX das Einlagengeschäft, ohne die dafür erforderliche Erlaubnis der BaFin zu verfügen. Dieser Bescheid ist von Gesetzes wegen sofort vollziehbar, jedoch noch nicht bestandskräftig. Weitere Informationen direkt auf der Webseite der BaFin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X