Sa. Aug 20th, 2022

Laut dem US-amerikanischen Experten Peter David Schiff könnte der Bitcoin in Kürze nur noch bei lediglich 2’000 US-Dollar liegen.

Im Gegensatz zu den vielen optimistischen Vorhersagen zum Bitcoin stehen einige wenige kritische Stimmen von Investoren und Finanzexperten. Einer von ihnen ist Peter David Schiff. Der 1963 in New Haven/Connecticut geborene Präsident der Euro Pacific Capital Inc. und ehemalige Kandidat des US-Senats hat sich als Wirtschaftsexperte, Autor und Börsenmakler einen Namen gemacht. Besondere Aufmerksamkeit erlangte er für zutreffende Prognosen zur Zukunft der amerikanischen Wirtschaft. Beispielsweise sagte er auch die Finanzkrise ab 2007 voraus.

Im Bezug auf den Bitcoin vertritt Peter David Schiff eine deutlich kritische Position. Dies erklärt sich aber aus der Tatsache, dass Schiff ein starker Unterstützer des Goldinvestments zur Sicherheit gegen die Entwertung des Fiat-Geldes ist und hinter dem Experten beispielsweise das Unternehmen Schiff Gold steht. Somit kann Schiff nicht für sich in Anspruch nehmen objektiv zu sein, da Gold und Bitcoin dieselben Investoren als Zielgruppe haben. Daher ist es leicht erklärbar, dass sich Peter David Schiff einen kräftig sinkenden Kurs des Bitcoins vorstellen kann, obwohl die Schwankungen der Krpytowährung nie geringer waren als in den zurückliegenden Monaten und der Bitcoin damit eigentlich ein hohes Maß an Stabilität aufweist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X