Mo. Mai 16th, 2022

Investieren die Schweizer Pensionskassen in die grösste Bitcoin-Börse? Vielleicht (noch) nicht. Seit wenigen Tagen gibt es die Möglichkeit: Dafür hat die Schweizer Börse SIX ein neues Kryptoprodukt für den Handel zugelassen ein sogenanntes ETP; ein Exchange Traded Product mit dem stolzen Namen Amun BNB ETP (ABNB). Es ist eine Partnerarbeit zwischen dem Fintech Amun und Binance; und trackt den hauseigenen Binance Coin (BNB).

Binance will traditionelle Investoren anlocken

Laut dem CEO von Binance, Changpeng Zhao, sind die Ziele eindeutig: Der ABNB sei eine neue Anlageklasse für Anleger, die ein sicheres, reguliertes Produkt suchen und ihr Portfolio breiter streuen möchten. Ebenso Hany Rashwan, der CEO von Amun: Im ABNB fänden private als auch institutionelle Investoren ein gesichertes und billiges Schweizer Börsenprodukt.

Hierbei gibt die Onyx-Plattform von Amun den ABNB heraus, wie schon zuvor den Bitcoin Ether ETP ABBA. Vollkommen gedeckt ist der ABNB ebenfalls: In Binance Coin, die der Custodian Kingdom Trust verwahrt, und zwar in einem Cold Storage Wallets, die nicht mit dem Internet verbunden sind.

Erwartung hoch, Kurs unten

Doch leider teilte der BNB-Kurs nicht lange die Freude der Verantwortlichen: Zwar machte er 5 % gut und konnte seine starre Position unter den Top-10-Kryptowährungen abschütteln; dennoch schwindelte ihm in der neuen Höhe und er stürzte wieder ab. Mit 18,27 US-Dollar fiel er auf das Niveau des Vortages zurück. Dennoch ist die Wochenbilanz nicht zu verachten: Um 14 % stieg der Kurs ein Wert, von dem die restliche Top-10 nur träumen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X