Mir wurde im Januar 2015 zwei mal mein GMX-Konto gehackt. Die Hacker waren sogar so dreist und änderten das Passwort ab. Zudem wurde versucht, via Postfach weitere Dienste zu hacken. Ein eher unangenehmes Gefühl, möchte ich anmerken. Seit diesem Vorfall bin ich auf der Suche nach einem sicheren Mailaccount. Mir wurde Protonmail empfohlen und seit der Testphase bin ich dort mit dabei und ich kann sagen, dieser Service begeistert. Protonmail ist einfach zu bedienen, funktioniert bereits in der Beta-Phase einwandfrei und ist seit kurzem für Alle verfügbar >> Protonmail.com

Was sind die ganz grossen Vorteile von Protonmail?

1. Sichere Mailserver
Die Mailserver befinden sich tief im Granitfels in den Schweizer Alpen in einem sicheren Datencenter.

2. Zero Access Provider – End-To-End Encryption
Der wohl grösste Vorteil von Protonmail: Die Daten werden mittels End-To-End Verschlüsselung gesichert übertragen, also bereits im Browser verschlüsselt und dann auch bei Protonmail auf dem Server gut encrypted abgelegt. Nicht einmal der Provider rsp. Mitarbeiter von Protonmail können diese Daten entschlüsseln. Allerdings hat dies folgenden Nachteil: Wenn man seine Verschlüsselungphrase, also die Passwörter vergisst, sind die Mails für immer weg.

3. Stay Anonymous – Private Email Service
Gemäss Aussage von Protonmail existieren keine Logfiles die einem User zugeordnet werden können.

Im Weiteren ist Protonmail gratis und — das kann ich nach ausgiebigem Test bestätigen — ausserordentlich einfach zu nutzen. Das Besondere an diesem Service ist, dass man neben den üblichen Login-Daten noch zusätzlich ein Passwort rsp. Passphrase definieren muss, welches dann eben die gesamte Mailbox verschlüsselt. Der Service eignet sich u.a. für die Absicherung sensibler Accounts wie bsp. Bitcoin Wallets usw. Ich empfehle an dieser Stelle[*] Protonmail und wer sich etwas besser über diesen neuen Service informieren möchte, der darf gerne diesen Blog besuchen.

Protonmail

Social Media

.. im (Social) Web wird Protonmail mit Begeisterung aufgenommen:

Pressestimmen

„ProtonMail hosts its servers in Switzerland… so all user data is protected by strict Swiss privacy laws.“ – Wall Street Journal

[Anmerkung: Diese Quote wurde noch vor Annahme des BÜPF-Gesetzes gemacht — Überwachung, Staatstrojaner und Vorratsdatenspeicherung als Keywords – ob sich dieses Gesetz auf die Industrie auswirken wird bleibt abzuwarten.]

„…[ProtonMail’s] security measures are intense: end-to-end encryption and user authentication protocols so rigorous even the creators can’t read user emails.“ – Huffington Post

[*] Disclaimer: Ich lehne jegliche Haftung ab, alle auf diesem Blog verlinkten Seiten, Dienste und Netzwerke sind auf eigenes Risiko zu Nutzen.