Do. Okt 21st, 2021

Wer sich für Bitcoin interessiert sollte sich unbedingt mal den Podcast „Bitcoin im Turm“ anhören. Die aktuelle Episode: Der Kapitalismus nach Satoshi mit Pascal Hügli – Teil 2 ist eine sehr gute Gelegenheit dazu. Pascal Hügli hat politische Ökonomie studiert, arbeitet als freier Journalist und ist Herausgeber des Buches „Ignorieren auf eigene Gefahr„. Insbesondere die Themen, welche im zweiten Teil diskutiert werden, sind super spanndend:

Wie „stabil“ sind Stablecoins?

Gleich zu Beginn geht es um die Volatilität von Bitcoin. Bitcoin ist eben gar nicht so volatil. Oder anders gesagt: Die vermeintlichen Stablecoins sind eben gar nicht so stabil, oder halt nur so stabil wie die Fiatwährung, an welche sie gekoppelt sind. Und wenn man sich da den Kurs-Verlauf von bsp. dem venezolanische Bolívar anschaut, dann ist dieser alles andere als stabil. Zudem muss man der Technik und dem Herausgeber der Stablecoin vertrauen.

Im Weiteren geht es um Themen wie die Kids Economy, also In-Game Währungen wie Fortnite V-Bucks und WoW Gold. Dann um Banken die zu Tresoren schrumpfen. Und um bekannte Kryptoenthusiasten und Wirtschaftswissenschaftler Paul Krugmann, Nouriel Roubini, Joseph Stiglitz. Auch Teil 1 ist sehr interessant, darin stellt PAscal Hügli sein neues Buch vor. Hier die Themen von Teil 1:

  • Pascal Hügli – Buchautor (Ignorieren auf eigene Gefahr, Die neue dezentrale Welt von Bitcoin und Blockchain), Studium der Politischen Ökonomie, freier Journalist.
  • Bitcoin nur eine neue Tulpenblase, was ist dran an der Tulpenblase?
  • E-Mail Satoshi “Wenn Geld die Welt regiert, wer regiert dann das Geld?
  • “Ist Bitcoin Geld?”
  • Zentralbanken: “Eine echte Kryptowährung widerspricht dem Wesen des IWF, sie ist nicht anfällig für politischen Lobbyismus und Manipulation”

Bitcoin im Turm auf Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X